12.10.2017
Die langjährige Oberbürgermeisterin von Brandenburg an der Havel, Frau Dr. Dietlind Tiemann (CDU), legt am heutigen Donnerstag ihr Amt nieder. Nach 14 Jahren wird sie künftig ihren Wahlkreis im Deutschen Bundestag vertreten.
Ingo Senftleben, Landesvorsitzender der CDU Brandenburg, würdigt ihre herausragende Arbeit für die Stadt.

12.10.2017
Sollte es wirklich zu einer  öffentlichen Weiterführenden Schule in Schöneiche kommen, ein Traum würde sich für die Gemeindevertreterin Karin Griesche erfüllen. Längst schon von vielen Unterstützern abgeschrieben, gab sie die Hoffnung auf diese Bildungseinrichtung nie auf, sprach das Thema immer wieder in Gemeindesitzungen und in der Kreistagsfraktion an, wurde inzwischen auch belächelt.
 
weiter

11.10.2017 | CDU-Landtagsfraktion
Kreisreform gescheitert – Neuanfang notwendig
Die CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg hat in ihrer heutigen Sonderfraktionssitzung die Anhörungen am 9. und 10. Oktober im Innenausschuss zur Funktionalreform ausgewertet. Die Anhörung von Landkreisen, kreisfreien Städten, Gemeinden, Gewerkschaften und Experten habe gezeigt, dass die von der Landesregierung geplante Reform nicht mehr erfolgreich umsetzbar sei. „Eine Reform die ursprünglich Kreise und Städte stärken sollte, wird nun von der kommunalen Familie förmlich zerrissen. Die Kreisreform ist gescheitert“, sagte der Fraktionsvorsitzende, Ingo Senftleben, nach der Sitzung. „Es ist ein tiefer Riss zwischen Landesregierung und kommunaler Ebene entstanden. Wir brauchen einen Neuanfang ohne Zwangsfusionen.“
Quelle: Ingo Senftleben MdL  

09.10.2017 | Ingo Senftleben
Land will seine Straßen loswerden - Landkreis und Kommunen werden zur Kasse gebeten
Die Landesregierung aus SPD und Linke hat zu wenig Geld in den Erhalt der Infrastruktur investiert, obwohl Brandenburg nachweislich ein Transit- und Pendlerland ist. Viele Landesstraßen befinden sich deshalb heute in einem schlechten Zustand, es herrscht Sanierungsstau an vielen Straßen. Doch statt zu investieren will das Land Brandenburg viele Landesstraßen abstufen.
Quelle: Ingo Senftleben MdL  

05.10.2017 | kw
Martin Patzelt wiedergewählt
Mit 27,1 % der Erststimmen hat Martin Patzelt MdB seine Kandidatur für den Landkreis erfolgreich verteidigt und ist wiedergewählt worden.

01.10.2017
Ingo Senftleben: Schwarz, Rot und Gold leuchten am 3. Oktober
Seit 1990 wird am 3. Oktober der Tag der Deutschen Einheit als bundesweiter Feiertag begangen. Ingo Senftleben, Landesvorsitzender der CDU Brandenburg, sagt dazu:
 
„Schwarz, Rot und Gold leuchten am 3. Oktober besonders, denn wir feiern einen der glücklichsten Momente unserer Geschichte.

26.09.2017
Schweriner Volkszeitung (Quelle: svz.de)
CDU-Generalsekretär Steeven Bretz reagierte gestern mit bitterem Spott: „Wenn man das Wahlergebnis sieht, dann bleibt festzustellen, dass Brandenburg keine SPD-Hochburg mehr ist.“ Das gebe auch Rückendeckung für die Landtagswahlen 2019. „Ich kann SPD und Linke nur empfehlen, endlich zu einer Sachpolitik zurückzukehren“, sagte Bretz.

„Wir haben die Sorge als CDU um die Situation der SPD in Brandenburg – wir erwarten, dass die SPD schnellstmöglich zu einer Sachpolitik zurückkehrt.“ Auch der Ministerpräsident sei nirgendwo im Wahlkampf zu sehen gewesen. „Ich glaube, für dieses Land brechen andere Zeiten an.“

-> Hier können Sie den gesamten Artikel lesen


Quelle: Steeven Bretz MdL  

26.09.2017
MAZ (Quelle: www.maz-online.de)
CDU-Generalsekretär Steeven Bretz sagte am Montag in Potsdam mit Blick auf die SPD: „Wenn man dieses Wahlergebnis auf Brandenburg herunterbricht, dann bleibt ja auch festzustellen, dass Brandenburg keine SPD-Hochburg mehr ist. Das gibt auch Rückendeckung für die Landtagswahl 2019.“
CDU-Landeschef Ingo Senftleben wertete das Abschneiden der CDU als Erfolg. „Wir haben unser Wahlziel erreicht. Angela Merkel und die CDU sind die klaren Sieger und wir sind stolz, dass wir auch in Brandenburg unseren Teil dazu beitragen konnten“, sagte Senftleben am Sonntagabend.

-> Hier können Sie den gesamten Artikel lesen


Quelle: Steeven Bretz MdL  

26.09.2017
PNN (Quelle: pnn.de)
Die CDU stütze sich ungeachtet der Stimmverluste in Brandenburg immer noch auf christlich geprägte Wähler, die in ländlichen Räumen im eigenen Haus wohnen, heißt es in der Sozialdatenanalyse zur Wahl. „Eine niedrige Wohneigentumsquote, wie sie in städtischen Regionen anzutreffen ist, wirkt sich hingegen negativ auf das Abschneiden der Christdemokraten aus.“ Schwach ist die Union auch in sozialen Brennpunkten. Der brandenburgische CDU-Generalsekretär Steven Bretz sagte, die Partei wolle gründlich alles auswerten, „um jene, die bei dieser Wahl einen Denkzettel verpassen wollten, zurückzugewinnen“. Jedwede Kooperation mit der AfD schloss Bretz kategorisch aus.

-> Hier können Sie den gesamten Artikel lesen
Quelle: Steeven Bretz MdL  

25.09.2017
 gut 40 Mitglieder und Gäste der Kreis Senioren Union der CDU Oder-Spree
trafen sich Ende September zur traditionellen Feierstunde anlässlich des Tages
der Deutschen Einheit im Restaurant „Storchenklause“ in Storkow.
Rainer Eppelmann, Pfarrer, Bürgerrechtler und CDU-Politiker schilderte in
seinem unverkennbaren Humor die Geschehnisse um die Deutsche Einheit
und stellte sich anschließend den Fragen der Anwesenden.
Man hätte eine Stecknadel zu Boden fallen hören, so aufmerksam wurde
seinen Ausführungen gelauscht.
Zu Fragen über die am Vortag stattgefundene Wahl zum Deutschen Bundestag
wurden wir beeindruckend informiert und wünschten unserem Mitglied in der Kreis
Senioren Union, Martin Patzelt, für seinen hervorragenden Wahlsieg viel Erfolg
für die neue Legislaturperiode.

Karin Griesche
Kreisvorsitzende
Senioren Union LOS

weiter

CDU Oder-Spree bei facebook CDU Bad Saarow CDU Eisenhüttenstadt CDU Erkner
Dierk Homeyer CDU Storkow CDU Schöneiche CDU Woltersdorf
CDU Grünheide CDU Beeskow CDU Fürstenwalde CDU Brieskow-Finkenheerd
© CDU Kreisverband Oder-Spree   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.41 sec. | 51559 Besucher